Resilienz stärken am Arbeitsplatz

(Kommentare: 0)

Beschäftigt man sich mit den HR Trends 2023, stößt man auch auf das Thema Resilienz, bzw. Stärkung der Resilienz durch den Arbeitgeber. Was genau bedeutet das eigentlich?

Resilienz ist der Prozess, in dem Personen auf Probleme und Veränderungen mit Anpassung ihres Verhaltens reagieren.[1] Es beschreibt also auch die Fähigkeit des Menschen, mit Stress und anderen Problemen umzugehen. Jede Person hat hier ein eigenes Maß, welches von der Natur gegeben ist, aber auch erlernt werden kann.

In den vergangenen Jahren standen nahezu alle Arbeitnehmenden unter hohem Druck. Erst die Pandemie, dann der Krieg – Zeit zum Erholen gab es kaum. Umso wichtiger ist es nun, die Resilienz der Mitarbeiter zu stärken denn resiliente Menschen sind im Arbeitsalltag stabiler und belastbarer.

Dies kann am Arbeitsplatz mit ein paar Maßnahmen erfolgen, bei der die direkte Führungsperson eine zentrale Rolle spielt, denn hier geht es nicht nur um den Obstkorb am Arbeitsplatz. Folgende Punkte können die Resilienz stärken:[2]

  • Die Individualität respektieren: Respektieren Sie die jedes Individuum mit seinen Stärken und Schwächen und versuchen Sie, Aufgaben entsprechend zu verteilen
  • Mitarbeitergespräche: Hier soll Vertrauen aufgebaut werden und Sie können herausfinden, wie es dem Menschen, mit dem Sie reden, wirklich geht
  • Selbstbewusstsein stärken: Trauen Sie den Mitarbeitern Aufgaben und Verantwortung zu und zeigen Sie ihre Wertschätzung
  • Ziele und Prioritäten klar definieren: Wenn ihre Mitarbeiter wissen, wo die Prioritäten liegen, können Druck und Stress minimiert werden
  • Hilfe und Unterstützung anbieten, wo notwendig: Coaching, spezielle Trainings und bei drohender Überforderung rechtzeitig unterstützen
  • Gesunde Unternehmenskultur: Rückhalt, Mitspracherecht, Anerkennung und Respekt sind meist wichtiger als ein neuer Schreibtisch oder kostenlose Smoothies

All diese Dinge stärken das Selbstbewusstsein und machen die Mitarbeiter resilienter und somit auch leistungsfähiger. Zudem verringern präventive Maßnahmen auch das Risiko, langfristig aufgrund einer psychischen Erkrankung zu fehlen. Investieren Sie also nicht nur in die physische, sondern auch in die psychische Gesundheit ihrer Belegschaft – und das mit Mitteln und Wegen, die unserer Meinung nach sowieso schon zu einem modernen Arbeitsumfeld zählen sollten.

 

[1] Quelle: Resilienz (Psychologie) – Wikipedia

[2] Quelle: Die Resilienz stärken - BEITRAINING (bei-training.com)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 2.