Attraktive Alternativen zu hohen Gehältern

(Kommentare: 0)

Immer weiter steigende Energiepreise und hohe Lebenshaltungskosten treiben die Gehaltsforderungen der Beschäftigten aktuell stark in die Höhe.

Arbeitgeber suchen händeringend Fachkräfte und wollen ihre aktuellen Mitarbeiter natürlich auch halten – gleichzeitig haben auch die Unternehmen mit Unsicherheiten und hohen Kosten zu kämpfen.

Wie kann man das in den Einklang bringen? Hier ist Kreativität gefragt – denn wie können Unternehmen Mitarbeiter finden und binden, die man sich auch leisten kann?

Um den Mitarbeitern etwas Luft zu verschaffen, kann man natürlich auf die steuerfreie Inflationsausgleichsprämie[1] setzen, das sind immerhin max. 3.000,00 EUR pro Person, die bis Dezember 2024 verteilt werden können.

Doch auf Dauer ist dies nicht die endgültige Lösung, denn auch dieses Geld muss bezahlt werden. Unternehmen müssen sich Gedanken machen, wie sie – abgesehen vom Gehalt – attraktiv werden und bleiben. Man könnte z.B. die Arbeitszeit bei gleichem Gehalt reduzieren oder mehr Urlaub gewähren. Zudem kommen die sog. "weichen Faktoren“ ins Spiel. Karriere- und Weiterbildungsmöglichkeiten, zeitliche Flexibilität, dezentrales Arbeiten und Gesundheitsmanagement können hier entscheidend sein.

Wir beraten und unterstützen Sie gern, wenn Sie in diesem Bereich Hilfe suchen.

 

[1] Quelle: Inflationsausgleichsprämie bis zu 3.000 Euro steuerfrei | Bundesregierung

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 7.